Unser Blog

TCS Camping Disentis mit Gloors

Aktualisiert: Juni 7

Dieses mal nutzen wir das verlängerte Wochenende über Fronleichnam um unsere Zelte aufzuschlagen. Dank des Feiertages haben wir 4 Tage Zeit um zu Campen. Wir haben uns erneut für einen TCS Campingplatz entschieden. Es geht nach Disentis im Kanton Graubünden. Auch für uns ist es das erste mal auf diesem Platz. Wie auch schon im letzten Beitrag geschrieben, sind wir der Meinung das man auf einem TCS Campingplatz nicht viel falsch machen kann. Meistens ist der Platz toll gelegen, die Sanitären Anlagen sind gut, und für die kleinen gibt es meist einen Spielplatz. Zudem gibt es auf einem TCS Platz in der Regel einen kleinen Laden bei dem man sich mit dem nötigsten eindecken kann. Zumindest sind alle besuchten Plätze so gelegen das zu Fuss problemlos ein Laden erreicht werden kann.

Los geht das ganze am Donnerstag 13. Mai bis am Sonntag 16. Mai, also 3 Nächte.

Der TCS Platz Disentis ist komplett in der Natur gelegen und bieten eine kleinen See/Teich. Da er relativ hoch liegt könnt es etwas kühler werden, wir sind also gespannt.

Auf jeden Fall haben wir wieder das Vorzelt von Gloor und unser China Heater am Start. Viel kann also nicht schief gehen, hat uns der Heater doch schon in Sion ein warmes Vorzelt gebracht.


Beim verfassen dieses Beitrages geht es noch ziemlich genau 1 Woche bis zum Start. Das Wetter sieht aber bis jetzt relativ gut aus. Es soll bis zu 20°C werden. Das ist aber auch nicht extrem berauschend, wenn man bedenkt das es ja bereits Juni ist. Aber in diesem Jahr sind wir ja mit wenig zu frieden, Hauptsache es Regnet nicht :-).


Es kann los gehen...


Treffpunkt ist um 12.00 Uhr bei der Raststätte Heidiland im Glarnerland. Bis da hin haben wir den halben Weg geschafft und wir sollten dann in rund 1 Stunde in Disentis ankommen.

Leider ist es anders gekommen und wir sind wieder mal in den Stau gekommen. Somit hatten wir also fast 1 Stunde Verspätung bis zur Raststätte.

Nach rund 5 Stunden haben wir es dann doch noch geschafft und wir haben unser Nachtlager aufgestellt.


Unser Stellplatz in Disentis auf dem TCS Camping.
Unser Stellplatz in Disentis auf dem TCS Camping.

Der Platz ist wunderbar im grünen gelegen. Wirklich sehr schön. Hier die ersten Bilder vom Platz und der Umgebung.



Den ersten Abend liessen wir dann bei einem feinen Raclette ausklingen, das Dessert genossen wir im Restaurant Ustria Fontanivas direkt auf dem Platz.



Danach machten wir noch einen kleinen Rundgang über den Capingplatz, welcher einfach der Hammer ist. Für mich ist dies der schönste TCS Campingplatz auf welchem wir je gewesen waren. Der Wasserspielplatz, mit eigenem Badesee sowie die verschiednen Orte zum campen hier sind wirklich schön.




2. Tag


Wir haben alle gut geschlafen, Gloor verwachte als um 4.00 Uhr die Vögel anfingen mit dem morgentlichen Konzert. So richtig los geht es aber erst ca. um 8.00 Uhr wenn auch die anderen Leute auf dem Platz langsam aufstehen.


Heute gehen wir auf Schatzsuche, nein nicht zu einem der zahlreichen "Goldwäscher" die es hier gibt, sondern auf einen Detektiv-Trail der beim oben Bahnhof startet. Um 11.00 Uhr geht es los. Mal schauen ob wir den Schatz finden werden...


Pünktlich um 11.04 Uhr kommt der Bus welcher vom Campingplatz direkt hoch zum Bahnhof fährt wo der Trail dann auch startet. Wir konnten die Hinweise gut finden und wanderten so quer durch ganz Disentis, am Kloster und der Disentisbahn vorbei bis zum Reka Dorf hoch. Leider war Coronabedingt das Restaurant mehr oder weniger geschlossen, immerhin konnten wir uns am Kühlschrank der dort war mit kalten Getränken versorgen.

Da der Bus von hier erst in ca. 50 Minuten wieder fuhr, entschlossen wir uns zu Fuss die 3km zum Camping zurück zu legen. Dies war eine gute Entscheidung denn so kamen wir noch beim Käseladen vorbei, wo wir uns mit frischem Alpkäse eindecken konnten.



3 Tag


In der Nacht hat es etwas gereget. Das hat der Wetterbericht auch so angemeldet. Heute Nachmittag soll es anscheinend nochmals Regnen. Wenn man die Bilder auf 20min.ch anschaut haben wir aber Glück, denn in vielen Teilen der Schweiz hat es richtig stark Gewittert. Davon sind wir hier verschont geblieben.

Wir sind bereits früh wieder auf. Das heisst Janine ist bereits auf der morgentlichen Wanderung und ich schreibe diesen Beitrag. Bei Gloors im Wohnwagen ist es noch ruhig obwohl es schon 8.30 Uhr ist.


Um 11.00 Uhr geht es los, wir haben uns für eine Seilbahnfahrt entschieden, da wie gesagt das Wetter heute noch schlechter werden soll.


Also geht es zuerst mit dem Bus zum Bahnhof und von dort dann hoch mit der Seilbahn.



Oben angekommen gab es etwas zu Essen im Bergrestaurant welches zum Glück offen hatte. Denn es beginnt nun zu Regnen.


Da es nun nach einem andauernden Regen aussieht, gingen wir wieder runter zum Campingplatz. Da ich mich auf Sonne eingestellt hatte, musste eine provisorische Regenpellerine her welche ich im Coop unten fand.


Dieses Modetechnisch absolut perfekte Teil :-) schütze mich dann vor dem herankommenden Gewitter. Da der Bus erst in etwa 50 Minuten wieder zum Campingplatz fuhr, entschied ich mich zu Fuss runter zu laufen. Natürlich fing es unterwegs erst so richtig an zu Regnen und ich war trotz diesem hübschen Ding total durchnässt.


Somit waren wir also gezwungen den Abend im Vorzelt welches bestens Wasserdicht ist zu verbringen. Auf jeden Fall war es sehr gemütlich.


4 Tag - Die Rückreise


Auch heute am Morgen ist leider noch alles Nass. Wir hoffen nun auf ein bisschen Sonne, so das wir die Ware trocken aufräumen können.


Auch dieses mal hatten wir Glück, die Sonne hat am Morgen noch kurz durch geblickt, und unserer Nassen Vorzelte und Storen getrocknet. So konnten wir immerhin die Campingutensilien trocken verräumen.


Um ca. 11.00 Uhr haben wir es dann geschafft und wir sind startklar, so konten wir ohne Stau bis nach Hause fahren. Einen kleinen Zwischenstopp legten wir dann in der Raststätte Heidiland im Glarnerland ein.


Unser Fazit..


Viel gibt es hier nicht zu sagen, das verlängerte Wochenende war Tip Top. Was hier erwähnt werden muss, ist der wirklich tolle Campingplatz Disentis. Wie Ihr wisst, haben wir schon einige Plätze besucht, aber dieser Platz ist wirklich einmalig. Sehr nette Platzbetreiber, in einer wunderschönen Landschaft. Ebenfalls ein gutes Restaurant auf dem Platz sowie gepflegte Sanitäranlagen. Wirklich nichts was es zu bemängeln gäbe.


Wir werden also sicherlich wiederkommen!