Unser Blog

Sommerferien 2018 - Korsika/Sardinien

Aktualisiert: 10. Apr 2020

Ganz früh morgens am 21.07.2018 gings los, Abfahrt war um 02:30 Uhr in Richtung Kandersteg, wo wir mit unserem Billi mittels Autoverladung nach Iselle in Italien kamen. Von dort dauerte die Fahrt für die ca. 600 km dann ca. fünf Stunden, bis wir den Campingplatz Lago Le Tamerici in der Nähe von Pisa erreicht haben. Eigentlich zu müde dafür, aber trotzdem wollten wir der Stadt Pisa und dem schiefen Turm noch einen Besuch abstatten. Billi liessen wir dafür auf dem Campingplatz zurück und nahmen den Bus, das war einfacher, um ins Zentrum zu kommen. Todmüde fielen wir dann abends ins und schliefen tief und fest trotz heissem und schwülem Wetter.


Am zweiten Ferientag, dem 22.07.2018, erwartete uns nach einem heftigen morgendlichen Gewitterregen das nächste Abenteuer: die Überfahrt mit der Fähre von Livorno nach Bastia auf Korsika. Etwas mehr als vier Stunden dauerte diese Schifffahrt, diese Zeit nutzen wir, um fein zu frühstücken :-) Das Wetter wurde mittlerweile wieder schön und sonnig.

In Korsika angekommen fuhren wir bis zum Campingplatz Arinella Bianca bei der Ortschaft Ghisonaccia. Eine schöne und grosse Parzelle haben wir bekommen und installierten uns gemütlich und richteten uns ein, um die nächsten Tage hier schön entspannen zu können.





Fünf Nächte verbrachten wir auf dem Campingplatz Arinella Bianca. Es ist ein wunderschöner Platz mit tollem Wellness-Pool und jeden Abend unterschiedlicher Animation, nicht zu vergessen die sehr wunderbaren Gelateria :-)

Immer wieder waren wir mit mit dem Velo unterwegs, auch um in der Ortschaft Ghisonaccia einzukaufen.

Am Freitag, 27.07.2018 mussten wir bereits wieder aufbrechen, um in Richtung Süden zu fahren nach Bonifacio, wo die nächste Fährüberfahrt nach Sardinien anstand.

Die Fähre brachte uns von Bonifacio auf Korsika nach Santa Teresa Gallura auf Sardinien. Man merkte, dass man hier bereits weiter südlich war, denn die Temperaturen waren um noch 2-3 °C höher.

Nach der diesmal kürzeren Schifffahrt stand eine weitere lange Autofahrt in Richtung Südosten von Sardinien auf dem Programm mit dem Ziel Bari Sardo zum Campingplatz L'Ultima Spiaggia. Auch hier trafen wir auf einen schönen Campingplatz, wenn auch auf einen mit weniger Charme als dieser in Korsika einer war.

An unserem ersten Abend in Sardinien gönnten wir uns eine richtig feine italienische Pizza :-)


Vom 27.07.2018 bis am 03.08.2018 verbrachten wir eine Woche auf dem Campingplatz L'Ultima Spiaggia bei der Ortschaft Bari Sardo in Sardinien. Die ganze Woche war es heiss und schön. Das Meer hat dort herrlich klares Wasser, ohne Seegras etc., der Sandstrand war ein Sand-/Kiesstrand. Zum Glück hatten wir unsere Badeschuhe mitgenommen ;-)

Ausser von der Region um den Campingplatz haben wir leider nicht so viel von der Insel Sardinien gesehen, denn nur einmal fuhren wir mit Billi etwas weiter vom Campingplatz weg nach Tortoli zum Einkaufen, sonst waren wir vorwiegend mit dem Velo in der näheren Umgebung unterwegs.

Ein Highlight war sicher Torre di Bari, dort gab es einige Restaurants und Strandcafés. Das schönste davon war sicher das Café Sardo, direkt am Meer unter Palmen.

Den 1. August feierten wir mit einem feinen Raclette auf dem Campingplatz, welches wir extra aus der Schweiz mitgenommen haben für diesen Anlass :-)

Leider ging auch diese zweite Ferienwoche viel zu schnell vorbei...


Am Freitag, 03.08.2018 mussten wir unsere Heimreise antreten. Zuerst ging die Fahrt mit Billi nach Golfo Aranci im Norden von Sardinien, von wo aus dann über Nacht die Fährüberfahrt zurück zum italienischen Festland nach Livorno geplant war.

Nicht gerade luxuriös war die Kabine mit Klappbett, doch immerhin hatte es doch alles inkl. Dusche und WC.


Am 04.08.2018 stand die nächste lange Autofahrt auf dem Programm. Wegen des Gotthard-Staus in der Hochsaison entschieden wir uns, eben nicht durch den Gotthardtunnel, sondern über den San Bernardino zu fahren. Nach ca. neun Stunden Autofahrt wurde es uns dann etwas zu viel, deshalb entschieden wir uns kurzfristig dafür, noch eine Nacht in Splügen auf dem kleinen und wirklich herzigen Campingplatz zu bleiben.

Am Sonntag, 05.08.2018 hatten wir dann noch den kleineren Rest der Heimreise vor uns. Bei der Durchfahrt in Landquart machten wir noch einen kleinen Abstecher in den Fashion Outlet dort ;-)

Schön war es, doch wie immer viel zu kurz...